Nachhaltige europäische Holzanlage - Ihrem Geld beim Wachsen zusehen

Holz ist das ideale werthaltige und nachhaltige Anlageprodukt, das Sie zur Diversifikation in Ihrem Anlageportefeuille und für die Zukunft Ihrer Kinder benötigen. Dabei schützen Sie die natürlich wachsenden Bäume und Wälder.

„Allein in Deutschland kommt es in 2020 zu einer Deckungslücke von gut 30 Millionen m3 Holz pro Jahr, EU-weit sogar von 436 Millionen m3 Holz pro Jahr“

(Quelle: Wald & Holz 3/10, Michael Funk von Zellstoff Stendal Holz)

Die Holznachfrage steigt weltweit

 

 

Die wachsende Weltbevölkerung und die steigende Zahlungskraft der Mittelschicht in Asien treiben die Holznachfrage seit Jahrzehnten kontinuierlich in die Höhe. Um diesen wachsenden Bedarf nachhaltig decken zu können und dennoch den Nutzungsdruck auf die natürlichen Waldbestände nicht noch weiter zu erhöhen, ist die Verlagerung der Holzproduktion auf landwirtschaftliche Flächen sinnvoll und notwendig geworden. Seit 2009 ist es durch eine EU-weite Gesetzesänderung auch in Europa möglich, diese effektive Form der Holzproduktion zu nutzen. Diese Gesetzesänderung diente vor allem dem Schutz der natürlichen Wälder.

 

Eigene Edelholzsorte

In mehrjähriger Forschungs- und Züchtungsarbeit hat das Unternehmen eine spezielle, schnellwachsende Baumsorte selektiert. Das deutsche Bundessortenamt hat dieser speziellen Sorte für dreissig Jahre den Sortenschutz erteilt.

Diese Edelholz-Sorte ist speziell auf die europäischen Klimaverhältnisse angepasst und wird nach diversen Kriterien (Windschutz, Bodenbeschaffenheit, Sonnenscheindauer, etc.) breit diversifiziert und mit hoher Ertragssicherheit in ausgewählten Regionen angebaut. Diese Firmenphilosophie verbindet ökonomische Vorteile mit dem Schutz der Natur und bietet den Anlegern langfristig profitable Investitionen in ökologisch nachhaltig bewirtschaftete Baum-Plantagen.

 

Klimaschutz und Kapitalschutz

Eine Investition von CHF 10‘000 entspricht rund 100 Bäumen und diese binden dank der hohen Photosynthese der grossen Blätter ca. 2,5 Tonnen CO2 pro Jahr — damit kann ein PKW im Durchschnitt 13'000 km pro Jahr CO2-neutral gefahren werden!

Zusätzlich zum Klimaschutz ist dieses Konzept ein seriöses und plausibel aufgebautes Geschäftsmodell und damit eine langfristige Kapital-Anlage, die punkto Rendite keine Vergleiche mit „normalen“ Finanzprodukten zu scheuen braucht. Die Anlagesicherheit ist durch die Versicherung der Plantagen gegen Stürme ebenfalls sehr hoch. Nach acht Jahren erfolgen die ersten kleineren Auszahlungen und nach 12 Jahren erhält der Anleger sein Geld plus seinen Anteil am Gewinn aus den Holzverkäufen ausbezahlt.

Das Konzept funktioniert

Dieses Anlagekonzept ist bereits einmal erfolgreich gestartet worden. Die ersten 80‘000 Bäume wachsen seit 2009 auf 129 Hektaren an verschiedenen Standorten in Deutschland und sind bereits 5 Meter hoch und höher. Die Finanzierung erfolgte zu 100% mit Eigenkapital-Einzahlungen der Anleger.

Eine solche Anlage bietet dem Anleger viele Vorteile

  • Stabilisiert das Portfolio jedes Anlegers
  • Die Eigentumsrechte der gepachteten und gekauften Pflanzflächen liegen beim Anleger
  • Transparenz durch Standort Deutschland/Europa
  • 100 % Eigenkapital, keine Nachschusspflicht
  • Klimaschutz durch CO2-Bindung
  • Holz schlägt Gold und wächst Finanzkrisen-unabhängig
  • Ökologischer Sachwert
  • Schutz natürlicher Wälder
  • Ethisch einwandfrei
  • Inflationsschutz
  • Zum Schutz der kommenden Generationen

 

Holz schlägt Gold - in Rendite und Stabilität

Generationenübergreifendes Investment

Eltern und Grosseltern können ihren Kindern und Enkelkindern eine langfristig erlebbare Kapitalanlage bieten. Bereits ab einer Investition in 100 Bäume schaffen sie über 12 Jahre ein verbindendes Thema, können Ausflüge in „ihre“ Plantage machen und gemeinsam das Wachstum erleben. Nach der Auszahlung kann das über die Jahre gewachsene Kapital z.B. für die Ausbildungskosten der Kinder verwendet werden.